Wertschätzende Führung

Das lernen Sie umzusetzen:

  • Der wichtige Unterschied zwischen Lob und Wertschätzung.

  • Wie und wann Sie Wertschätzung einsetzen müssen, um die richtige Wirkung zu erzielen.

  • Wie Sie den Wert des anderen erkennen – auch wenn Sie ihn nicht mögen.

  • Warum Kritik nicht gleich Kritik ist.

  • Was Wertschätzende Kritik ist und wie sie geht.

  • Was Ihr Erfolg mit Ihrer Selbstwertschätzung zu tun hat.

  • Wie Sie dadurch authentisch und erfolgreich führen.

  • und vieles mehr.

Zum Shop

Kategorie:

Beschreibung

 

Die Definition:

Wertschätzung ist eine innere Haltung gegenüber einem Menschen, welche sein Wesen und Sein als Ganzes betrachtet.

Wir schätzen mit dieser inneren Haltung den Wert des Menschen. Der Wert des Menschen ist immer positiv.

Sie ist unabhängig von der Handlung und den Taten des Menschen, auch wenn diese die innere Haltung des Betrachters beeinflussen können.

Wenn wir Menschen negativ wahrnehmen oder bewerten, ist dies darauf zurückzuführen, dass deren Handlungen uns schaden oder nicht unseren Erwartungen entsprechen. Dies führt schnell dazu, dass wir den Menschen auch als Ganzes negativ verurteilen.

Unabhängig davon hat aber dieser Mensch trotz allem auch seine Werte.

Diese Werte, trotz der für mich negativen Handlung, erkennen zu wollen, ist ein wesentlicher Bestandteil von Wertschätzung.

Wir drücken Wertschätzung sowohl durch unseres Verhalten als auch durch direkte Aussprache aus.

Im Gegensatz zu Wertschätzung, was das Wesen anspricht, bezieht sich ein Lob auf die Handlung und die Taten der anderen Person.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Wertschätzende Führung“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitragskommentare